Translate

Dienstag, 2. Juli 2013

Rundwebrahmen

Hallo Ihr Lieben,
als wir vor einiger Zeit im tim waren habe ich im Museumsshop einen Rundwebrahmen gekauft. Für meinen Sohn.Aber auch ich war total gespannt, was man damit machen kann, denn ich habe sowas zum ersten Mal gesehen.
Man musste die Löcher in dem Rahmen noch selbst nummerieren.
Und dann nach ausgefeilter Anleitung bespannen.

Dann legt man direkt mit dem Weben los.
Das geht einfach, schnell und macht viel Spaß.

Ist super für Kinder, weil auch leichter umzusetzen als der übliche Webrahmen.
 Als ich soweit war dachte ich bei genauerer Betrachtung an..
...ja, genau, einen Traumfänger. Is ja nich so mein Ding, aber in diesem Fall mach ich mal ne Ausnahme.
Mit Quaste und...
...Pompom wartet er darauf, dass das Kind (dem er ja eigentlich gehört) Langeweile bekommt und selbst mal weben will.
Bis dahin,
schaun wir mal.
Liebe Grüße,
Kerstin♥



Kommentare:

  1. Das sieht aber wirklich chic aus.
    Kommt definitiv auf meine Liste der Sachen, die ich vor habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Viel Vergnügen damit!
      Liebe Grüße

      Löschen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!