Translate

Samstag, 31. Oktober 2015

Happy Halloween

Ihr Lieben,
ein kurzes Lebenszeichen von mir...unsere ersten selbstgemachten Sugar Skulls sind fertig. Wir wollen aber noch Finger, Knochen, Würmer, Spinnen und Kürbissuppe für unsere Halloween Party heute Abend machen, deshalb muss ich jetzt schnell zurück in die Küche.

Wie auch immer, ob Ihr Fans von Halloween seid und feiert, oder ob Ihr Euch auch mit dem Dias de los Muertos anfreunden könnt (wie ich) oder ob Euch das alles piepschnurzegal ist, ich wünsche Euch auf jeden Fall ein wunderschönes Wochenende und sende viele liebe Grüße an Euch und all die Geister!

Habt es schön,
Kerstin

Dienstag, 20. Oktober 2015

Tasche aus Kartoffelnetz

Ihr Lieben,
zuerst möchte ich mich ganz herzlich für all Eure lieben Kommentare zu den Wandtellern/Sieb und zum letzten happy house & nice things Posts bedanken!! Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut!
Jeder Blogger kann es sicher nachvollziehen, jeder andere aber bestimmt auch, so ein tolles Feedback tut einfach gut und es motiviert.


So, nun will ich Euch aber was zu dem Bild oben erzählen.
Eigentlich steht ja schon alles in der Überschrift.

Aus einem (leeren) Kartoffelnetz und etwas Stoff habe ich eine Tasche genäht.

Ein Kordelzug und Pompoms machen das Täschchen zu einem Säckchen.
Ausgedacht für den Nähabend mit den Handgranten, wie hier schon gezeigt. 
Sozusagen als Prototyp.

Ich war schon sehr gespannt, wie die kreativen Mädels das Thema für sich umsetzten würden.
Leere Kartoffelnetze, Stoffe, Borten etc. hatte ich vorbereitet und dann lies ich mich überraschen.
Nach der Kartoffelsuppe meines Mannes (irgendwoher mussten ja all die Netze kommen) gings los.
Schnell fand jede für sich eine Kombi und dann wurde fleißig gewerkelt und genäht.


Und das waren die wundervollen Ergebnisse.





Eine schöner als die andere!!
Was für ein riesen Spaß und wie inspirierend!

Besonders spannend fand ich die verschiedenen Ideen wofür man das Kartoffeltäschchen verwenden kann.  Markttasche, Nikolaussäckchen und Kartoffeltasche sind Ideen, die aufkamen.

Die Nachbarin setzt ihre Idee schon um.
Schön, oder!

Was würdet Ihr in eine Kartoffelnetz Tasche packen?


Ich bin noch ein wenig unentschlossen.
Eine Wolle-to-go-Tasche für lange Autofahrten könnte ich mir vielleicht vorstellen.
Mal sehen.

Ich schicke die Tasche auch zum Creadienstag, wo es wie immer noch mehr Inspiration gibt: 

Habt einen schönen Tag!

Vielleicht habt ihr jetzt Lust auf Kartoffelsuppe bekommen...
das Netz aber nicht gleich wegwerfen, wer weiß, was da noch für Potential drinn steckt...

...in diesem Sinne,
viele liebe Grüße,
Kerstin

Nachtrag: zufällig stieß ich gerade auf diese Linkparty : Klick
Seht Ihr, da habe ich doch schon eine Verwendung für meine Tasche gefunden.
Wer mag liest sich mal das Statement zu Tüten durch, das sehe ich ebenso, ich habe eigentlich immer eine Einkaufstasche mit.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

happy house & nice things # 10



Ihr Lieben,

heute ist der dritte Donnerstag im Oktober, es ist also Zeit für happy house & nice things.
Eine Sammlung vieler Nettigkeiten, die ich in den letzten vier Wochen erlebte und immer wieder gibt es einen Rundgang durchs Haus in dem sich fast täglich etwas verändert.
Das erste Bild versinnbildlicht meinen Gemütszustand während ich das hier schreibe ganz gut.
Ich bin selbst immer ganz überwältigt von meiner Bilderflut, die sich zwischen den Posts ansammelt.
Und immer die Frage, was passt hier rein, womit fange ich an, was in welcher Reihenfolge??

Und nachdem die Prinzessin heute den Anfang macht erzähle ich vielleicht erst mal, was es mit der Holden auf sich hat.
Sie kam als Geschenk zu mir, ein nettes Präsent neben vielen anderen. Eine der Handgranaten, die ich nach langer Zeit mal wieder zum gemeinsamen Werkeln zu uns einlud brachte sie mit.
Überhaupt bekam ich so viele süße Geschenke und ein Blumenmeer...
...seht selbst:



Ich hatte zu einem gemeinsamen Nähabend eingeladen wofür ich mir extra ein sehr spezielles Projekt ausgedacht habe.
Es war ein großartiger Abend voller Kreativität und netten Gesprächen in schöner Atmosphäre.

Es kamen ganz wunderbare Projekte dabei heraus, die bald einen eigenen Post verdienen.
Es sei nur soviel verraten, es hat im weitesten Sinne mit Kartoffeln zu tun.


Mittlerweile sind die Geschenke gut untergekommen.

Ich hatte auch ein kleines Give Away für die Handgranaten vorbereitet.
Mit Stoff beklebte Dosen (mit Potch)


und mein Mann spendierte eine Runde Sektverschluss Stühle.

Wenn ich Besuch erwarte, welcher unser Arbeitszimmer betreten wird gelingt es mir ausnahmsweise mal ein wenig Ordnung auf meinem Arbeitstisch zu schaffen.
So sieht also ein einigermaßen aufgeräumter Tisch aus wenn die Handgranaten kommen.
Mittlerweile habe ich mit den Vorbereitungen für unseren Weihnachtsmarkt begonnen, der aufgeräumte Tisch ist also wieder Vergangenheit.

Wenn ich hier werkle habe ich manchmal auch ganz andere kleine Ideen, Ihr kennt das bestimmt, wenn man plötzlich abschweift und sich gerne auch mal mit scheinbar Belanglosem beschäftigt.
So ging es mir neulich mit Reisnägeln.
Ich finde sie schon immer langweilig und habe nun erstmalig eine Reisnagel-Verschönerung hier eingeführt.



(ich habe ja sonst nichts zu tun)


 Zur Entspannung von solch aufwändigen Projekten empfehle ich kleine Webarbeiten.
Das macht großen Spaß und geht wirklich schnell.
Toll auch mit Kindern.


Hier und hier gibt es Anleitungen.

Ich habe Euch ja kürzlich hier schon gezeigt, was ich so alles an die Kette lege.
Die Anhänger haben wieder Zuwachs bekommen, nachdem ich ein chices knallpinkes Matchbox Auto auf dem Flohmarkt fand.
(eine andere Farbe hätte ich nicht verwenden können, da hätten die Jungs vermutlich ein Veto eingelegt)

 Man beachte die coole Schlange...

Mir passiert natürlich nicht immer nur Tolles und Schönes. Manchmal passiert mir auch Saublödes.
Oder vielmehr habe ich manchmal dämliche Ideen.
Wie z.B. ein Hörnchen prall gefüllt mit Johannisbeermarmelade zu essen während ich Auto fahre...
Und dabei ein Shirt anhaben, das man eigentlich gerne mag.
Ihr ahnt das Grauen sicherlich.
Na ja, selbst der stärkste Fleckentferner kapitulierte vor Johannisbeermarmelade auf dem fliederfarbenen Shirt.
Da musste also ein eigentlich mittlerweile zu kleines Shirt (kennt ihr diese Tierchen, die nachts die Kleidung enger nähen, ich schweife ab...) aber mit schönem Druck herhalten.

Fleckentfernung der anderen Art...

Zu diesem Engel passt vielleicht ganz gut der Fischdrache vom Flohmarkt, der seit kurzer Zeit im Flur "fliegt"
Nein keine Fleckentfernung, vielmehr ein Hingucker.
Und ein wunderschöner Farbtupfer an grauen Tagen.

Apropos graue Tage, die Öfen sind schon seit längerem aktiviert, seit gestern auch die Heizung.
Heizen mit Holzofen nimmt ein wenig den Frust über die Kälte, weil vor dem Ofen sitzen einfach toll ist.
Obwohl ich ja eigentlich noch gar nicht so über graue Tage meckern kann. Wir hatten in den letzten Wochen noch viel Sonne und tollen blauen Himmel,
und wunderschöne Stimmungen. Dieses Bild habe ich auf dem Weg zur Arbeit gemacht, leider konnte ich die Schönheit des Moments kaum wirklich einfangen.
Und einige Tage später begegneten mir auf dem Heimweg vielleicht die letzten Störche in diesem Jahr.
Gute Reise Ihr Schönen!

So, nun aber nochmal zurück ins Haus, in dem sich wieder so einiges veränderte, da ich ein paar schöne Flohmarktfunde nach Hause brachte.
Die wunderschöne Madonna wohnt nun im ersten Stock im Flur

und die (neuen, ich habe nochmal welche) Spanier machen Party mit dem Hirschkopf, der letztes Jahr vom Flohmarkt hier her kam.
Keine Sorge, ich passe auf, das der Torero friedlich bleibt.

Manchmal allerdings gelingt es mir nicht so ganz so gut aufzupassen.
Ich habe einen kleinen Tisch vom Flohmarkt mitgebracht und eh ich mich versah tanzte der kleine Onkel auf dem Tisch.

Einen kleinen Kinder Garten Stuhl musste ich auch noch Flohmarkt mitnehmen, na bei dem Muster oder??
 Und nach einer Dusche steht er nun im Schlafzimmer.

Da hängt auch seit kurzem ein Paris Mitbringsel. Eine Girlande von Petit Pan fand über unserem Bett ein Plätzchen.

Flohmarkt habe ich in den letzten Wochen auch einmal von der anderen Seite erleben dürfen.
Ich machte mit unserem Sohn einen Stand auf einem Flohmarkt gleich in unserer Nähe um gebrauchtes Spielzeug zu verkaufen. 
(Kleidung und Schuhe hatten wir vorher schon für Flüchtlinge gespendet, ebenso einen Teil der Spielsachen)
Wir hatten viel Spaß und mein Sohn konnte sein Sparschwein danach ordentlich füttern!
Alles was nicht verkauft wurde brachte ich direkt im Anschluss ins Sozialkaufhaus und nun ist wieder ordentlich Platz im Keller.

Es passierte auch sonst noch so einiges Erfreuliches, wie z.B. eine Batizado letztes Wochenende an der mein Sohn einen neuen Gürtel bekam. Er macht schon seit einiger Zeit Capoeira und sein brasilianischer Lehrer veranstaltet jährlich eine solche Batizado. Dort versammeln sich jedes Jahr Capoeira-Größen aus verschiedenen Ländern. Es finden Workshops statt, eine große Party und eben zum Abschluss die Taufe der neuen Schüler und der Gürtelwechsel der erfahreneren Schüler.
Auch für uns als Zuschauer immer ein großartiges Erlebnis.
 Eine andere aber ganz besondere Erfreulichkeit war die Geburt des dritten Kindes einer Freundin.
Wir begrüßten den kleinen Spatz bisher leider nicht persönlich aber wenigstens per Paketpost.
Auch auf diesem Wege alles Gute und Liebe!!

Auch für unsere neuen Nachbarn, die wir mit Brot und Salz begrüßten. 
Freunde, die uns nun näher gerückt sind, was wir wunderbar finden!

Last but not Least möchte ich hier meinem lieben Vater zu seinem heutigem 70sten Geburtstag die allerbesten Wünsche und viele Grüße schicken!!
Hab heut einen tollen Tag, wir denken ganz feste an Dich!
Ich freu mich schon sehr auf Dein Geburtstagsfest am Wochenende und werde im nächsten happy house & nice things sicherlich auch davon berichten.
  
Und weil soviel Flohmarkt-Zeugs hier zu sehen war verlinke ich mich heute erstmalig zur Johannas Flohmarktrunde im Oktober, wenn Ihr mitkommen wollt: Klick

Natürlich seid Ihr auch herzlich eingeladen Euch hier zu verlinken, falls Ihr auch in einem happy house lebt und Ihr nice things erlebt habt. Ich freue mich immer sehr über Eure Beiträge!!

Ihr könnt mächtig stolz auf Euch sein, wenn Ihr das hier lest, Ihr habt Euch tapfer durch eine Bilderflut gekämpft und seid hoffentlich nicht untergegangen.
(siehe erstes Bild!

Ich freu mich, dass Ihr da wart und wünsche Euch für Euch auch ein happy house und hoffe Ihr erlebt viele nice things!

Viele liebe Grüße,
Kerstin