Translate

Dienstag, 31. Mai 2016

Baum im Spitzenkleid

Ihr Lieben,
schon seit einigen Tagen bin ich zurück aus Hamburg, wollte ich doch unbedingt an dem grandiosen Kontakt-Kulturfestival in meiner Heimatstadt teilnehmen.
Dieses Festival wurde, wie all die Jahre zuvor auch schon, ehrenamtlich geplant, organisiert und durchgeführt.
Das Kontakt-Team stellt unter großem persönlichen Aufwand und Einsatz schon all die Jahre ein wunderbar kreatives, reichhaltiges, interessantes, einfach wunderschönes Festival auf die Beine. 
Mehr dazu hier: Klick 

Deshalb zögerten wir nicht, als unsere Handarbeits-Gang "Handgranaten" gefragt wurde, ob wir uns an der Dekoration der Bäume auf dem Gelände beteiligen wollten.

Schon Wochen vorher begannen wir bei mir mit den Vorbereitungen.


Wir arbeiteten für zwei Bäume ein Konzept aus.
Ein Baum sollte in alte Spitzen gehüllt sein (Inspiration von hier: Klick) und einen überdimensionierten Traumfänger bekommen, und ein Baum sollte bunt und wollig werden (dazu demnächst mehr). 

Den Traumfänger bereiteten wir vorab vor, indem wir einen alten Holz-Turnreifen mit Spitzendeckchen füllten.
Viele Quasten an langen Schnüren machten den stilisierten Traumfänger komplett.


Dem Baum nähten wir Stück für Stück sein maßgeschneidertes Kleid sozusagen auf den Leib.
In mehreren Etappen, 






zu guter Letzt auf einer hohen Leiter, entstand das Festtagskleid.

So fein herausgeputzt mischte sich der alte Baum dann bei bestem Wetter unter ein gut gelauntes Festival Publikum.
 Und er schien sich sehr wohl zu fühlen auf diesem großartigem Festival, das für alle Besucher umsonst war, und so reichhaltig mit einem sehr feinem Programm gefüllt war!

Hut ab vor der Kreativität, dem Engagement und der unendlich harten Arbeit des Kontakt-Teams und all der ehrenamtlichen Helfer!

Danke dafür, und danke, dass wir auch einen kleinen Beitrag leisten durften!

Außerdem möchte ich auf diesem Wege auch meiner Handarbeits-Gang danke sagen, denn es hat mir, wie immer, super viel Spaß gemacht mit Euch zu werkeln!
Diesen Baum schicke ich nun noch zum Creadienstag (er ist ja nun schon Profi im sich zeigen).

Bald zeige ich Euch auch unseren wolligen, bunten Baum.
Und Bilder aus Hamburg folgen, wie versprochen, natürlich auch bald!

Noch mehr Infos zum Festival gibt es hier und hier, und ich habe letztes Jahr auch schon mal über das Festival in diesem Post geschrieben: Klick

Und über die Handgranaten habe ich z.B. hier schon mal geschrieben: Klick

Habt es schön,

allerliebste Grüße,

Kerstin♥






Freitag, 20. Mai 2016

Friday Flowerday # 1/16

Ihr Lieben,

ENDLICH schaffe ich es mal wieder beim Friday Flowerday von Holunderblütchen mit zu machen. Das heißt eigentlich hab ich gar nicht wirklich Zeit dafür, aber ich nehme mir heute einfach mal wieder die Zeit dafür!
Denn ich wollte doch hier unbedingt meinen selbstbesprühten Schwan zeigen, der gefüllt ist mit Blumen aus unserem Garten.

Aber nicht, dass hier Missverständnisse entstehen...ich bin keine sehr erfolgreiche Gärtnerin.
Der Flieder stand schon im Garten, die Akelei macht auch alles ohne meine Hilfe, ebenso wie natürlich die Gänseblümchen. Vergissmeinnicht geht auch immer irgendwo ein kleines Pflänzchen von alleine auf, und Stiefmütterchen wachsen in den Blumenampeln
So war also ein kleines Wochenendsträußchen schnell gepflückt.
Der Blumenschwan schwimmt zu Holunderblütchen, und wer noch  Lust auf mehr Blumen hat, kommt am besten mit: Klick


Ich verabschiede mich in einen Miniurlaub.
Es geht nächste Woche für ein paar Tage nach Hamburg, worauf ich mich wahnsinnig freue.
Ich bring Euch Impressionen in Bildform mit, versprochen.

Habt ein schönes Wochenende,
allerliebste Grüße,

Kerstin


Dienstag, 17. Mai 2016

Holzscheiben-Bildchen


Ihr Lieben,
zur Zeit bin ich sehr mit verschiedenen kreativen Aktionen beschäftigt und deshalb auf dem Blog etwas rarer.
Mit meiner Handarbeits-Gang den Handgranaten bereite ich eine Outdoor-Deko für ein Festival vor, dazu aber ein anderes Mal mehr.


 Parallel arbeite ich an kleinen Produkten, die ich dann auf dem Festival bei einem Markt der schönen Dinge zum Verkauf anbieten werde.

 Unter anderem habe ich kleine Holzscheiben-Bildchen vorbereitet.
Die sind ganz einfach und schnell zu machen, seht selbst.

Eine kleine Holzscheibe aus dem Bastelbedarf, ein Potch, eine Serviette mit hübschen Motiv, oder ein anderes Bildchen, und ein Aufhänger (in meinem Fall eine Büroklammer) ergeben ganz schnell ein nettes kleines Dekobildchen.
Das gewünschte Motiv ausschneiden und anpassen.
Die ganze Holzscheibe mit dem Potch bepinseln und das Motiv auflegen.
Bei einem Serviettenmotiv nur die oberste dünne Schicht auflegen.
Das Motiv sofort vorsichtig von innen nach außen mit Potch bepinseln.
Kleine Fältchen behutsam mit dem Pinsel glatt streichen.
Machmal bekommt man kleine Falten nicht ganz glatt, v.a. bei dickeren Papieren, aber meist sind die Falten nach dem Trocknen wieder verschwunden.
Nach dem Trocknen die ganze Scheibe noch ein- bis mehrmals einpinseln, je nachdem, wie viel Lack man möchte.
Wenn die Scheibe dann getrocknet ist, kannst Du den Aufhänger befestigen.
Ich habe einfach eine Büroklammer zweckentfremdet, und sie mit Kleber befestigt.
Natürlich sind auch klassische Aufhänger, oder aber auch Verschlüsse von Getränkedosen geeignet.
Wenn all das nicht zur Verfügung steht, könnt Ihr auch einen Aufhänger aus einem Stück Kordel oder Bändchen machen.
 Als Bildmotive nehmt Ihr, was gefällt.
Ob Serviette,

Bilder aus Zeitschriften,

Bilderbüchern oder Geschenkpapier, alles, was aus Papier ist lässt sich auf diese Weise schön auf dem Holz aufbringen.

Ich habe auch einen ersten Versuch mit Fototransfer-Potch gemacht.
Irgendwie hat es noch nicht sehr gut funktioniert, da muss ich noch ein wenig üben.
Das Bambi kommt arg vintage daher.
Aber diese Technik möchte ich unbedingt noch etwas ausfeilen, das stelle ich mir z.B. auch toll mit persönlichen Portraits vor... da halte ich Euch auf dem Laufenden.

Das ist nun also meine Kollektion aus all den verschiedenen Motiven, die sich so angesammelt hatten.
 Ein Bild bleibt aber hier im Haus.
Es erinnert mich an den Wellensittich Hansi, den wir als Kinder hatten.


Und nun noch schnell die Auflösung des Blog-Geburtstags-Gewinnspiels.
Glückwunsch liebe Karina, das Los fiel auf Dich,
das Buch begibt sich heute auf die Reise zu Dir!

Allen, die sich beteiligt haben, und die mir so viele tolle Namens-Vorschläge gemacht haben, sage ich aller♥-lichsten Dank!!
Ich habe mich so darüber gefreut, und viel Spaß bei einigen Kommentaren gehabt!!!

Jetzt wollt Ihr aber sicherlich noch wissen, wie der gute Mann nun eigentlich heißt.
Es stellte sich heraus, dass der französische Akzent und das südländische Gehabe nur Show waren, und er (Mila sei Dank)  schlicht Ernst August heißt.
Er war bis zu seinem Bandscheibenvorfall Eisenbieger im Zirkus.
Da er diesen Beruf nun nicht mehr ausüben kann, strebt er eine zweite Karriere als Model an.
Im Moment macht er sich ganz gut dabei, mal sehen, wie es mit ihm weitergeht, und ob er noch seine Traumfrau findet, um mit ihr eine Familie zu gründen.
Ich glaub, ich werf nochmal einen Blick in mein Puppenbuch...
 Und Ihr könnt ja mal beim Creadienstag vorbei schauen, wenn Ihr wollt: Klick


Viele liebe Grüße,
Kerstin






Donnerstag, 12. Mai 2016

happy house & nice things # 5/16

Ihr Lieben,

ich habe schon länger keinen happy house & nice things Post mehr gebracht, so dass ich Euch hier einige Bilder zeigen werde, die eigentlich schon fast ein wenig olle Kamellen sind. 
Aber da ich sie trotzdem für zeigenswert befunden habe, nehme ich Euch kurz mit, auf eine Zeitreise in die jüngste Vergangenheit.
Nämlich nochmal in den März, also kurz vor Ostern.
Da kam hier nämlich ein Überraschungs-Paket an.
 Die liebe Mila schickte mir so allerlei Wunderhübsches.
Entzückenste Eierbecher z.B.
und allerschönste Stoffe.

Ein sehr niedlicher Hase war auch dabei.

Der hüpfte nach Ostern in den Setzkasten, so dass er nicht mit der anderen Oster-Deko auf den Dachboden musste.
So ein Glückshase!

Danke nochmal liebe Mila♥

Und um noch ein wenig bei Ostern zu bleiben...
...endlich konnte ich eine typische Pinterest-Idee umsetzten (klick, klick, klick und klickediklack)
Schon lange vor Ostern wurden hier kleine Eierkartons und halbe Eierschalen gesammelt, um sie dann 250km zu transportieren.
Den Mütterlichen Garten geplündert, und fertig war die Ostertisch-Deko.
Die Pinterest Bilder sind irgendwie schicker, aber na ja, für Deko-to-Go wars gar nicht so schlecht.

Nun kehren wir aber von der Zeitreise in die Vergangenheit wieder ins Hier und Jetzt.
Im wundervollem Mai blühen nämlich (mit Verspätung) in unserem Vorgarten die Apfelbäume besonders prächtig.
 Letztes Jahr fiel die Apfelernte sehr, sehr spärlich aus, dieses Jahr könnte es hoffentlich wieder besser aussehen.
Vielleicht haben sich die Apfelbäume ja über ihre Blumenkumpels in den Blumenampeln gefreut, die schon eine Weile in ihnen rumhängen und ständig Verstärkung bekommen.


Verstärkung bekommen haben auch die Wandteller.


Ich bin ganz glücklich, dass ich einen Potch entdeckt habe, der eingebrannt wird, und somit das Geschirr laut Hersteller sogar spülmaschinenfest wird!!
(Habs getestet, hat geklappt!)
Deshalb krabbelt es bei uns nun auch auf Buttertellern...
Und weil wir gerade bei den Wandtellern sind, komme ich auch nochmal auf das bestickte Sieb zurück, das bei den Tellern hängt.
Das unternimmt nämlich derzeit eine wirklich coole Weltreise.
Es ist auf Pinterest mittlerweile schon fast 19000 mal gerepinnt worden!

Hach, was gäb ich dafür, wenn ich mein Sieb begleiten dürfte bei seiner Reise um die Welt.
Es ist ein wirklich spannendes Gefühl, das Sieb so weitgereist zu wissen.
Wer mal in die Ferne spähen mag, bitte hier lang:  Klick



Alles Neu macht der Mai, sagt man so schön.
Das trifft hier auf jeden Fall auf das nun ehemals rosa-ausgeblichene "Home" zu, das sich einer Frischekur mit neonoranger Spühfarbe unterzog...

 
oder oder auf den Schwan, der sein unschuldiges weiß an die neonpinke Sprühdose verlor.

Das superniedliche Reh ist übrigens eine Flohmarktbeute.



Mittlerweile war ich schon wieder auf einigen Flohmärkten unterwegs.
Mein Lieblingsflohmarkt findet immer in einem kleinen Park satt.

Ich mag die Atmosphäre dort sehr, und alle Verkäufer sind sehr nett, und haben vor allem faire Preise.
Durch meine regelmäßigen Flohmarktgänge brauche ich kaum  mehr Neues.
Sowohl Klamotten,
als auch Deko sind hier überwiegend vintage.
Die rechte Thermoskanne ist vom letzten Jahr, die türkise vom diesjährigem Flohmarkt.
Ich mag es, diese alten, oftmals nicht mehr so ganz unversehrten Kannen als Vasen zu nutzen.
Deko ist sozusagen auch das zweite Klemmbrett, das ich mit siebdruckbedrucktem Papier von da, und Tapete von dort beklebt habe.
Es ist aber auch nützlich.
Hängt es doch in der Küche, allzeit bereit als Einkaufszettelhalter zu dienen.
Ein Stiefelaufhänger sorgt für Klemmen und Hängen zugleich.
Klemmbrett No.1 ist übrigens hier zu sehen: klick

So, und wie bekomme ich denn nun einen Übergang vom Einkafslistenklemmbrett zum Holly Golightly Konzert hin?

Das klappt nicht, deshalb lieber ohne Übergang:


Die meisten werden bei Holly Golightly vermutlich an Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany" denken.
Aber eine besondere Sängerin hat sich diesen Namen für ihre Band ausgeliehen.
Wer mag kann hier mal reinhören:
Klick
Ich durfte diese wunderbare Band kürzlich in Nürnberg sehen, und hatte einen wirklich grandiosen Abend.
Gute Konzerte sind einfach Nahrung für die Seele, und halten bei mir meist sehr lange vor.
Wenn ich die Platte auflege, die mir die Bandmitglieder übrigens mit Autogrammen versahen, schwelge ich sofort in guter Erinnerung, und tanze gerne mal ein kleine Runde.


Wann habt Ihr denn eigentlich das letzte mal getanzt?
Vielleicht in den Mai?

Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen Mai voller Tanz, Sonne und Schaffenskraft,
habt es fein!

Vielen allerliebsten Dank auch für all die lieben Kommentare zu meinen Bloggeburtstag♥♥♥
Das Gewinnspiel läuft übrigens noch bis zum 14.Mai,
wer will noch mal, wer hat noch nicht:
Klick

allerliebste Grüße,
Kerstin